LiSL wirkt – auch im Bundestag!

Die Gesundheits- und Rechtsexpertin Katrin Helling Plahr hat als Bundestagsabgeordnete unsere Forderung nach der Legalisierung von Leihmutterschaft vorstellt. Grüne und Union lehnen das ab.

„Die FDP-Abgeordnete Katrin Helling Plahr drängt darauf, die gesetzlichen Regeln für Kinderwunschbehandlungen massiv zu liberalisieren. ‚Das Embryonenschutzgesetz ist von gestern und muss reformiert werden‘, sagte die Fraktionsexpertin dem Tagesspiegel. Die deutsche Politik sei hier, im Vergleich zu anderen Ländern, ‚viel zu zögerlich‘. Zudem brauche das Abstammungs- und Adoptionsrecht nach den Beschlüssen zur Ehe für alle „dringend ein Update“, so die Fachpolitikerin. ‚Wir fordern eine Reform, die endlich die gesellschaftliche Wirklichkeit zur Kenntnis nimmt.'“

https://www.tagesspiegel.de/politik/vorstoss-fuer-paare-mit-kinderwunsch-fdp-expertin-will-leihmutterschaft-ermoeglichen/24892348.html